Chanukka-Tage 2018 in Tübingen

Jüdisch-christliche Begegnungs- und Kulturwoche vom 02.12. –10.12.2018

Das jüdische Lichterfest

Chanukka ist das jüdische Lichterfest, bei dem an die Wiedereinweihung des Zweiten Tempels in Jerusalem 164 v. Chr. erinnert wird. Mit dem charakteristischen neunarmigen Leuchter, auf dem an acht Abenden Kerze für Kerze angezündet wird, ist Chanukka ein Zeichen für das Wiedererstehen jüdischen Lebens und Glaubens, auch angesichts dunkler Umstände.

Programm

Chanukka-Vortrag

„Ein Leben für die schwächsten der Gesellschaft“ Mit Doron Almog

Sonntag, 09.12.2018, 11:00 Uhr im TOS Gemeinde- und Konferenzzentrum; Eisenbahnstraße 126

Generalmajor (res.) Doron Almog, der zahlreiche Einsätze der IDF leitete und bei der Operation Moses in den 1980er Jahren Tausende von äthiopischen Juden nach Israel brachte, ist in Israel ein Nationalheld. Durch seinen schwer autistischen Sohn wurde ihm bewusst, wie sehr schwache und bedürftige Menschen an den Rand der Gesellschaft gedrängt werden. Er widmete daraufhin sein Leben Menschen mit schwersten körperlichen und kognitiven Behinderungen und baute in der Negev Wüste „ALEH Negev – Nahalat Eran“ auf, eine State of the Art Einrichtung für behinderte Menschen, in der sie mit der besten medizinischen, pädagogischen und rehabilitativen Hilfe versorgt werden. Doron Almog ist davon überzeugt, dass eine Gesellschaft nur so stark ist, wie sie ihr schwächstes Mitglied behandelt. Er setzt sich für maximale Inklusion ein, durchbricht die Grenzen von Klischees und will die Lebensqualität für Menschen mit schwersten Einschränkungen immer weiter verbessern. Für sein Lebenswerk erhielt er 2016 den Israelpreis – die höchste Auszeichnung des Staates Israel.

Jüdische Kultur feiern

„Dreidel und Latkes“

Dienstag, 04.12.2018, 19:00 Uhr in der Kronenstraße 9

Dreidel wird von jüdischen Familien während des achttägigen Lichterfestes Chanukka gespielt. „Ein großes Wunder ist dort geschehen“, der Leitvers dieses Spiels, erinnert an das Wunder der Ölvermehrung im Tempel. Ebenso stehen die in Öl gebratenen „Latkes“ (Reibekuchen) für das nicht zu Ende gehende Öl.

Kommen Sie für einen gemütlichen Abend mit Dreidel-Drehen und Reibekuchen vorbei. Anmeldung unter: info@marschdeslebens.org oder Telefon: 07071-1389879

„Zwischen Schtetl und Judería - eine musikalische Reise“

Mit Kantor Nikola David

Donnerstag, 06.12.2018, 19:30 Uhr im TOS Gemeinde- und Konferenzzentrum; Eisenbahnstraße 126

Freuen Sie sich auf einen abwechslungsreichen Abend mit Kantor Nikola David, der nach seinem Studium der Musikpädagogik und des Gesangs in Novi Sad im heutigen Serbien, an verschiedenen Theatern als Opernsänger engagiert war. Nach der Kantorenausbildung am Abraham Geiger Kolleg in Potsdam und an der Universität Potsdam, wurde er im April 2013 zum Kantor ordiniert. Seit 2014 ist Nikola David Vorbeter der liberalen jüdischen Gemeinde Beth Shalom in München.

Eintritt frei (freiwillige Spende). Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

Ausstellungseröffnung 

„Aufdecken - Entdecken. Das Schweigen zerbrechen“

Montag, 03.12.2018, 19:00 Uhr Kronenstraße 9 – Eingang am Marktplatz Die 2013 eröffnete Ausstellung „Nie wieder schweigen“ befasst sich mit der Rolle Tübingens im Nationalsozialismus und dessen Auswirkung auf Europa. Mehr als 10.000 Besucher haben die Ausstellung gesehen und waren von ihrer Botschaft tief berührt. Die neu gestaltete Erweiterung erzählt über die Nachkriegszeit in Deutschland und den langen Weg der Aufarbeitung in Tübingen und deutschlandweit. Sie nimmt mit hinein in die Versöhnungsarbeit der Marsch des Lebens Bewegung, bei der Nachfahren der Täter ihr Schweigen über die Rolle der eigenen Familie brechen.

 

Hier den Veranstaltungsflyer mit weiteren Details herunterladen.

 

 

feedback Newsletter Newsletter Spenden

ERROR: Content Element type "powermail_pi1" has no rendering definition!

ERROR: Content Element type "powermail_pi1" has no rendering definition!